The puppet master

Ein friedliches Bild: Kinder und Mutter vereint am Esstisch. Während die Mädels Schulunterricht machen, versuche ich meine Rezension einzutippen. Solange die Stimmung gut ist, kann das klappen, in Zeiten von Homeschool bin ich eruptionsartig ausbrechende Stimmungswechsel auf allen Seiten aber mittlerweile gewohnt und so weiß ich: Selbst der schönste „Tisch-Frieden“ ist nicht von ew’ger Dauer,…

Im Kettenkarussell der Zeit

Wir befinden uns in den Zwanzigerjahren des 20. Jahrhunderts – in Göteborg. Nicht gerade die Drehscheibe der Roaring Twenties. Ein bisschen hinterwäldlerisch, finden die Stockholmer, die sehr auf Göteborg herabschauen. Sie belächeln das „kleine Örtchen“, das ja nur etwa halb so groß ist wie Stockholm. Doch dagegen wissen die Göteborger sich zu wehren, sie sind…

Großartige Literatur und Pflichtlektüre

Manchmal braucht gute Literatur nicht viele Worte. So schön es sein kann, in einen mehrere hundert Seiten dicken Schmöker eintauchen zu dürfen, so erfrischend ist es auch mal wieder, ein schmales Bändchen vor sich zu haben, das nichtsdestotrotz prall gefüllt ist mit gutem Inhalt. Katja Oskamp hat mit ihrem bereits 2019 erschienen „Marzahn, mon amour“…

Klug und Doof

Was ist hier denn passiert? Es ist zappenduster, und Stan ist ohne Ollie mittendrin in dieser unendlichen Dunkelheit. Er fühlt sich unwohl, so alleine, auf sich gestellt, er hat Angst. Wenn er sich bewegt, wird es besser. Also läuft er los. Stanley merkt, dass es eine Wand gibt. Immerhin! Wo eine Wand ist, gibt es…

Buntes Allerlei – die neue Form des Lesens

Werte Leserschaft, heute gibt es ein paar Einblicke und Infos zu zwei gänzlich unterschiedlichen Büchern und einen Vorsatz von mir 😉 Es soll kein falscher Eindruck entstehen: Ich möchte nicht meine eigene Schlurigkeit (Das Wort existiert laut Duden nicht, was ein wirklich großes Manko ist – ich hoffe, Ihr versteht dennoch was ich meine!) zur…