Vergnügliches Geriatriegemetzel

„Wer bringt denn Leute um, die sowieso bald von selber sterben?“ Diese sehr berechtigte Frage stellt sich der Autor in seinem bitterbösen mit dunkelschwarzem Humor getränkten morbiden Kriminalroman, indem er das Setting seiner Mordhandlungen in ein Seniorenheim verlegt. Hier möchte ich vorab gleich eine Warnung herausgeben, denn wer bezüglich der Grauslichkeiten* des Alterns etwas zart…

Unsinkbare Gummienten – alles glauben, nichts hinterfragen …

„Unsinkable Rubberducks“ sind Annahmen und Fakebelieves, die sich nicht aus der Welt schaffen lassen. „Attack of the unsinkable Rubberducks“ wurde 2011 im Original veröffentlicht und hat nichts von seiner Aktualität eingebüßt. Im Gegenteil! Heute ist der Glaube an die oftmals, nicht nur von populistischen, Politikern erzählten Lügen so weit verbreitet, dass es kein Problem ist,…

Bruno in doppelter Mission

Unglaubliche neun Jahre ist es her, dass die Leserschaft von Kriminalromanen à la Brunetti & Co – also das Lebensumfeld der Ermittler erfassenden und gesellschaftspolitische Hintergründe bietenden eher unblutigen Plots – in eine der schönsten Ecken Frankreichs entführt wurden und einen gerechtigkeitsliebenden Chef de Police kennen lernen durften, der sie über nun mehr elf Bände…

Last Chance – fünf vor zwölf

Douglas Adams ist den meisten Leser*innen wohl ausschließlich als Autor bekannt, der für die Kultrilogie in fünf Bänden um den etwas verpeilten aber liebenswerten Briten Arthur Phillip Dent und seinen, wie sich herausstellt, außerirdischen Freund Ford Prefect, verantwortlich zeichnete. Adams zeigte bereits im Hitchhikers Guide to the Galaxy großes Vergnügen daran, unserer Spezies hinsichtlich ihrer…

Dodo ist tot, oder?

Ich könnte ja eigentlich einfach nur den Link zu Thursdaynexts Rezension hier einstellen und schreiben JAJAJAJA, lest dieses Buch, kauft euch diesen Wälzer voller Magie und Witz und Kritik an Konzern-Verwaltungs-Wahnsinn, Technikfreakerei, Magiefreakerei, Geeks und ach, es ist wieder einer dieser wunderbaren Wälzer, die ich nicht aus der Hand legen konnte, auch wenn die Hand ob…

Mein Jahreshighlight – Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.

Es gibt Bücher, die man sich einfach gönnen muss. Bücher, die neue Welten eröffnen, das „Was-wäre-wenn-Denken“ stimulieren und, wie bei Neal Stephensons und Nicole Gallands Gemeinschaftsproduktion „Der Aufstieg und Fall des D.O.D.O.“ , die Freude am Lesen und gleichzeitig das Humorarreal stimulieren. So ist The Rise and Fall of D.O.D.O. optisch ganz besonders, aber ebenso…