Wider dem Krieg

Ein neuer, altbekannter Gast, fett, breit, prollig und mit einem Mal wieder salonfähig gibt nun oben den Ton an; bestimmt den gesellschaftlichen Diskurs. Schwingt Reden; weiß Bescheid. Die Welt sei eine andere als Ehrlich meint und man müsse der Bedrohung nun endlich ins fiese Aug‘ schauen. Dazu bereit sein, Äußerstes zu wagen.

„Schneeflocken sind schön!“

Mit diesem prägnanten, nichtsdestoweniger tiefsinnigen Ausspruch schlägt Hirsegang zu Wunderlich nachdenkliche Töne an, wenn es darum geht, uns vor die all zu beschäftigten Augen zu führen, wie wenig es doch eigentlich braucht, um ästhetische und eben einfach schön anzuschauende Perfektion geometrisch Gewachsenem – auch und gerade in den grauen und damit tristen Vorstädten! – zu…

Am Weltentag

 Heut‘ – genauer gesagt, wenn die Dunkelheit wieder fällt, werden Grenzen abermals verschwimmen und Übergänge aus ihrem Schlummer erwachen. Mitunter nicht weit von uns. Inmitten altehrwürdiger Gehölze, im Herzen gewachsener Felsen oder einen Meter über Ihrer Garage. Denn heut‘, an Samhain, schwindet die Grenze zwischen dem Hie und dem Jen. Heute treten sie nahebei zum…

Eckenfrust

Speichelberg, Mittwoch der 19. Mai irgendeines Jahres, exakt um 08:12:35 (MEZ) geht ein im Ort unbekannter Mann um ein Eck – und ist weg. Irritiert starren anwesende Speichelberger Trödler auf die Stelle, wo eben noch der Mann zu sehen gewesen war und die nun verwaist da liegt. Wer war der Fremde? Hatte er eine Geschichte?…