Großartige Literatur und Pflichtlektüre

Manchmal braucht gute Literatur nicht viele Worte. So schön es sein kann, in einen mehrere hundert Seiten dicken Schmöker eintauchen zu dürfen, so erfrischend ist es auch mal wieder, ein schmales Bändchen vor sich zu haben, das nichtsdestotrotz prall gefüllt ist mit gutem Inhalt. Katja Oskamp hat mit ihrem bereits 2019 erschienen „Marzahn, mon amour“…

Klug und Doof

Was ist hier denn passiert? Es ist zappenduster, und Stan ist ohne Ollie mittendrin in dieser unendlichen Dunkelheit. Er fühlt sich unwohl, so alleine, auf sich gestellt, er hat Angst. Wenn er sich bewegt, wird es besser. Also läuft er los. Stanley merkt, dass es eine Wand gibt. Immerhin! Wo eine Wand ist, gibt es…

Buntes Allerlei – die neue Form des Lesens

Werte Leserschaft, heute gibt es ein paar Einblicke und Infos zu zwei gänzlich unterschiedlichen Büchern und einen Vorsatz von mir 😉 Es soll kein falscher Eindruck entstehen: Ich möchte nicht meine eigene Schlurigkeit (Das Wort existiert laut Duden nicht, was ein wirklich großes Manko ist – ich hoffe, Ihr versteht dennoch was ich meine!) zur…

Die Üblichen Verdächtigen präsentieren ihre Highfives des Jahres 2019

Same procedure as every year Auch in diesem Jahr fiel es den üblichen Verdächtigen nicht leicht, sich für fünf Bücher aus dem Bereich Belletristik zu entscheiden, die in der mittlerweile schon bekannte Übersicht der Jahres-Highfives noch mal hervorgehoben werden sollen. Während Bri und Thursdaynext jedes Jahr mit der Zahl fünf so ihre liebe Not haben,…

Fröhlich hineingeschnuppert zwischen den Jahren

Mein erklärtes Ziel, über die Feiertage beim Heimatbesuch bei meinen Eltern so richtig viel zu lesen, habe ich leider nicht wirklich erreicht. Viel zu oft habe ich mich für das Miteinanderkochen, das Ratschen oder Spazierengehen entschieden, statt mich auf der Couch mit einem Buch zu verschanzen. Gut für die Gemeinschaft, schlecht für das Minimieren meines…