Angst stellt ruhig, Angst kriegt klein

Die Überschrift ist ein Zitat meines Lieblingssängers Herbert Grönemeyer aus dem Lied „Angst“, das die eingeschworenen Fans natürlich längst von seiner genialen, uralten Platte „Sprünge“ kennen. Wer es noch nie gehört hat, sollte das hier unbedingt nachholen. Recht hat Grönemeyer mit seiner Aussage – wie er in diesem Songtext überhaupt viel Kluges zu den verschiedenen…

Die üblichen Verdächtigen präsentieren ihre Highfives des Jahres 2017

Jedes Jahr wieder fragen wir uns, welche Bücher uns am meisten beeindruckt, am besten unterhalten, am längsten begleitet haben. Fünf Stück sollen es sein pro üblichem Verdächtigen – das war besonders in diesem Jahr ein schwieriges Unterfangen. Die unterschiedlichen Buchseelenschmeichler der Subgenre haben wir euch schon zum Weihnachtsfest vorgestellt. Was ihr heute hier seht, ist…

Black or white

Jodi Picoult ist so etwas wie ein Garant für gute, spannende Unterhaltungslektüre auf hohem Niveau. Wobei „Unterhaltung“ nicht im Sinne von flach und anspruchslos gemeint ist. Jodi Picoult scheut die schwierigen Themen nicht. So hat sie mit „19 Minuten“ eine derart psychologisch scharfsinnige Analyse aus unterschiedlichsten Perspektiven über den Amoklauf eines Schülers an seiner Schule…

Lob des feinen Buchstoffs

Jedes Jahr versuchen die üblichen Verdächtigen auf ein Neues, ihre HighFives, also die fünf Bücher, die sie am meisten überzeugt haben in einem Lesejahr, zu benennen. 2017 war ein für dieses Unterfangen mehr als schwieriges Jahr – die Ernte des großartigen Buchstoffs war in einer Fülle ausgefallen, die uns dazu brachte, unsere HighFives, die wir…

Kopflastig

Manesse hat eine ganz besonders bibliophile Ausgabe verschiedener später Henry James-Titel herausgebracht, zu denen auch „Die Kostbarkeiten von Poynton“ gehört. Jedem Buchliebhaber geht da alleine schon vom Anlick des äußeren Erscheinungsbildes das Herz auf: in Leinen gebunden, mit schickem, edlem Schutzumschlag, silbergrauem Lesebändchen und – tataaa! – einem Farbschnitt in grün (oder soll das gold…

Freude! Freude!

Ich muss gleich mit einem Bekenntnis starten, denn ehrlich währt ja bekanntlich am längsten … Ich habe nicht das ganze „Beethoven“-Buch gelesen. Aber, die gute Nachricht ist: Muss ich auch gar nicht. Ich habe quasi die Lizenz zum punktuellen Lesen bekommen. Direkt vom Autor: „Genauigkeit kann jedoch ganz unterschiedlichen Vorhaben zugutekommen: einer vielbändigen, detailverliebten Lebensbeschreibung,…

Die perfekte Freundin

Die Zitate „Unwiderstehlich.“ und „Bezaubernd!“ von Elle und Glamour auf der Rückseite des Buches sind irreführend. Sie sind es deshalb, weil allein die bloße Nennung dieser Lifestyle-Blättchen mich sofort in eine ganz andere Richtung gelenkt hat. „Ah,“ dachte ich. „Also doch eher etwas Seichtes …“ Doch weit gefehlt! Der Erstling „Ein Sommer in Corona del…