Von A bis Z

Selten habe ich ein Buch mit einem so lakonischen, entspannend unaufgeregten Ton gelesen, wie „Ein ganzes Leben“ von Robert Seethaler. Auf ausdrücklichen Wunsch, Lieblingsbücher der Freunde zum eigenen Geburtstag zu erhalten, bekam ich dieses österreichische Schmankerl geschenkt. Ein recht schmales, äußerst schlichtes Büchlein mit passend unauffälligem (dennoch schönem) Cover. U-4-Texte zu zitieren langweilt meist, denn…

Vergnügliches Geriatriegemetzel

„Wer bringt denn Leute um, die sowieso bald von selber sterben?“ Diese sehr berechtigte Frage stellt sich der Autor in seinem bitterbösen mit dunkelschwarzem Humor getränkten morbiden Kriminalroman, indem er das Setting seiner Mordhandlungen in ein Seniorenheim verlegt. Hier möchte ich vorab gleich eine Warnung herausgeben, denn wer bezüglich der Grauslichkeiten* des Alterns etwas zart…

Unsinkbare Gummienten – alles glauben, nichts hinterfragen …

„Unsinkable Rubberducks“ sind Annahmen und Fakebelieves, die sich nicht aus der Welt schaffen lassen. „Attack of the unsinkable Rubberducks“ wurde 2011 im Original veröffentlicht und hat nichts von seiner Aktualität eingebüßt. Im Gegenteil! Heute ist der Glaube an die oftmals, nicht nur von populistischen, Politikern erzählten Lügen so weit verbreitet, dass es kein Problem ist,…

Ausbruch

Unorthodox – das ist das Leben von Deborah Feldman lange Zeit nicht. Im Gegenteil, denn sie wächst in der ultraorthodoxen chassidischen Satmar Gemeinde in Williamsburg (New York) auf, einer Gemeinschaft, in die man von außen nicht reinkommt und die sich aus Gründen abschottet. Sogar vor anderen jüdischen Gemeinden. Ziel ist ein gottgefälliges Leben, denn die…

Die ideale Form

Als in seiner an der Seine gelegenen Heimatstadt Bonsecour ein mysteriöses massenhaftes Vogelsterben verzeichnet wird, erinnert sich der in Paris lebende Ich-Erzähler Victor Pouchet an ähnliche Vorkommnisse aus seiner Jugendzeit. Anders als die Allgemeinheit, die kaum von diesem Massensterben Notiz nimmt, sieht er darin ein Zeichen und macht sich auf den Weg, um die Gründe…

Integration light

Dieses Werk ist ein Zeitgeistroman über Integration. Jetzt habe ich so überhaupt keine Probleme mit Zeitgeist, wenn sich dahinter viel Tiefe verbirgt, wenn aber nur ein bisschen auf modern und moderat an der Oberfläche gekratzt wird, langweile ich mich sehr schnell. Wie die Autorin selbst in vielen Interviews anführt, hat die Geschichte autobiografische Züge. Die…