Zusammenbruch, Umsturz, Hunger, Mord und Totschlag

Dieser historische k.u.k. Krimi spielt schon wie alle anderen Romane dieser Reihe (Band 1 habe ich erst vor zwei Wochen hier im Blog bespochen) im Wien der Vergangenheit, diesmal aber nicht um die Jahrhundertwende, sondern 1918, im letzten Jahr des ersten Weltkrieges und punktgenau zum Zusammenbruch der Österreichisch-Ungarischen Donaumonarchie. Erneut webt der Autor Loibelsberger gekonnt…

Eine Milchbar im Silo

Der zweite Teil der Lügenhaus-Serie von Anne B. Ragde hält allen Erwartungen stand. Manche Serie wird ja schon ab dem zweiten Teil so dröge, dass man gar nicht mehr weiterlesen mag, ganz anders hier bei der Geschichte um den Schweinezüchter Tor und seine Familie. Als Leser verfolgen wir die Schicksale der norwegischen Großfamilie, die mittlerweile…

Jeder neue Herzschlag zählt

Wird’s besser? Wird’s schlimmer? fragt man alljährlich. Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich! dieses Zitat von Erich Kästner, das gerne zu Silvester herausgekramt wird, könnte sehr gut das Motto für Maggie O’Farrells gerade im Piper Verlag erschienene Buch Ich bin Ich bin Ich bin bilden. O’Farrell selbst stellt ihren biographischen Erzählungen, die sie ihren…

Kaiser, Krenfleisch* und Wiener Würger

Der Erstlingsroman von Gerhard Loibelsberger wurde 2017 in einer sehr schön gestalteten Jugendstil-Sonderausgabe neu aufgelegt, und ich habe natürlich sehr erfreut zugegriffen. Diese historische Regionalkrimireihe spielt im Wien um die Jahrhundertwende und präsentiert neben viel Lokalkolorit auch noch ein wundervolles Abbild der Zeit des Fin de Siècle. Ich persönlich wurde auf den Autor aufmerksam, als…

Space oddity

In der vergangenen Weihnachtszeit arbeitete ich aushilfsweise in unserer wunderbaren lokalen Buchhandlung und kam so in den Genuss, ein paar Vorabexemplare für die Buchhändler zu beschnuppern. Über Weihnachten 2017 habe ich das vorliegende Buch „Miss Gladys und ihr Astronaut“ gelesen. Erst im Juni 2018 darf die Rezension dazu erscheinen – eine lange Zeit! Ein komisches…

Grenzüberschreitung und Strafe

Der Legende zufolge war es Eva, die Adam dazu verführte, vom Baum der Erkenntnis zu naschen, womit gleichzeitig der Verlust des Paradieses für die Menschheit besiegelt war. Auch heute noch gibt es genügend Ansatzpunkte, an denen vor allem Männer festmachen, dass Frauen an und für sich für vieles die Schuld tragen. Deshalb versuchen solche Männer…

Anarchie brutal

Dieser bereits 2010 erschienene Roman von Christos Chryssopoulos, der nun erstmals in deutscher Übersetzung vorliegt, ist auf jeden Fall sehr einzigartig und äußerst ungewöhnlich. Der Täter CH.K. sprengt die Akropolis bzw. IHN – den Parthenontempel – in die Luft und wütet und monologisiert gegen die Gesellschaft, die verlorene Ehre der Griechen und legt seine Motive…