Bildgewaltiger k.u.k. Monarchie-Krimi

Im Jahr 1911 wird auf dem Wiener Naschmarkt, einer auch noch heute sehr beliebten Sehenswürdigkeit, ein erfrorenes Baby gefunden. k.u.k. Polizeiinspector Joseph Maria Nechyba, ein korpulenter Genussmensch, wird mit dem Fall betraut und klärt mit viel Herz und Hirn dieses und andere Verbrechen auf. Gerhard Loibelsberger, der mit der Figur des Inspectors schon eine erfolgreiche…

Thomas Bernhards Erbe

Dieses beachtliche Romandebüt des jungen Autors Mulitzer strotzt bereits zu Beginn vor innovativen Ideen, einem wundervoll gewobenen Netz zwischen Fiktion und realen Ereignissen und dient als Hommage an den alten misanthropischen Meister der österreichischen Literatur. Die Hauptfigur, ein junger Schriftsteller und Uni-Assistent wandelt und recherchiert auf den Spuren von Thomas Bernhards Erstlingsroman FROST, in dem…

Kulinarische Physik

Ist die Genussformel von Experimentalphysiker Werner Gruber von den Sciencebusters ein Kochbuch? Ja und nein. Einerseits werden zwar Rezepte dargelegt, andererseits werden jedoch alle eingeführten Kochtechniken auf ihre physikalischen Grundlagen, die Ursachen und die Wirkung hin untersucht. Es ist irgendwie wie eine sehr spannende Kochstunde im Physiklehrsaal einer Schule. Gleich in der Einführung wird Kochen…

Heimathölle

Schöner und heiler als in Schöngraben an der Rauscher kann die Welt gar nicht sein. Wären da nicht ständig diese Störungen…. Die Autorin vermag mit dem Stilmittel Heimatroman und den aufgehübschten idyllischen Szenarien, die bei solchen Erzählungen üblich sind, das gesamte Genre und die heile Welt komplett zu zertrümmern. In einer Heppi-Beppi-Sprache wird mit süßlicher…

Welcher Mensch willst Du sein?

Lange hab Ich ungläubig staunend die begeisterten Rezensionen zu diesem Buch verdrängt, denn ich konnte mir nicht vorstellen, wie ein Autor, der mich derart mit seinem primitiven schenkelklopfenden Humor genervt hat, ein so großartiges Buch zuwege bringen sollte. Aber so kann es passieren: Wenn man einen Schriftsteller schlussendlich in eine Schublade gesteckt hat, hüpft er…

Die Substanz der Angst

Am Vorabend der angolanischen Revolution mauert sich die portugiesisch-stämmige Ludovica, nachdem sie einen Einbrecher in Notwehr erschossen und auf ihrer Dachterrasse begraben hat, aus Angst für dreißig Jahre in ihrer Wohnung ein und schottet sich somit in einem selbst gewählten Exil von den Wirren des Jahrzehnte andauernden angolanischen Bürgerkriegs ab. Es klingt fast wie ein…

Feelgood

Dieser Roman von Daniel Glattauer ist der diametrale Gegenentwurf zur alarmistischen boulevardesken Xenophobie und Misanthropie der heutigen Welt – ein Alternativentwurf zu Mord, Totschlag, bösartigen, sensationsgeilen Menschen – quasi ein sehr modernes Märchen. Er ist durchaus ein wenig klischeehaft und auch rührend, aber ehrlich gesagt, der Autor hat bei mir wie auf Knopfdruck die richtigen…