Kostbare Tage

Holt / Colorado, eine fiktive Kleinstadt, bevölkert mit Menschen, die echter nicht sein könnten, wären sie real. Kaum einer von ihnen führt ein leichtes Leben. Die Gegend ist geprägt von sehr heißen Sommern und schneereichen Wintern. Umgeben von Gebirgszügen liegt der tiefste Punkt Colorados auf 1021 Metern über dem Meer. Landschaft prägt Menschen – und…

Jetzt ist Sehenszeit – Losing Earth

Vorab – dies ist keine Rezension oder Besprechung im üblichen Sinn, denn eigentlich ist alles, was man zu diesem Buch sagen muss: Dieses Buch ist dermaßen wichtig, dass es Pflichtlektüre für alle Menschen sein muss, die Macht und Entscheidungskompetenz inne haben und das globale Handeln bezüglich einer der größten Herausforderungen, der sich die Menschheit stellen…

Mord auf der Sonneninsel

Capri – eine der schönsten Inseln im Mittelmeer. Die Faraglioni Felsen sind eines ihrer unverkennbaren Wahrzeichen, glücklich darf sich schätzen, wer die Insel seine Heimat nennen kann, wie Enrico Rizzi, der hier als Inselpolizist wirkt. Doch wie das so ist, neben dem Hauptberuf gibt es in italienischen Familien meist noch andere Verpflichtungen. Im Falle Rizzis…

California Dreamin‘ oder eher doch nicht?

Identität – Wurzeln – Herkunft: Drei Worte, die häufig miteinander verbunden werden. Heutzutage, so sagt man gemeinhin, leben wir in einer mobilen Gesellschaft. Doch sieht man genauer hin, woher man kommt, wird klar, dass diese Herkunft schon immer schwer zu greifen war. Von meinem Großvater väterlicherseits weiß ich, dass sowohl er als auch seine beiden…

Ein wahrer Kenner

Claudia, eine junge Amerikanerin aus gut betuchtem Haus, die seit einiger Zeit in St. Denis lebt, um im Rahmen ihres Studiums auf dem Anwesen eines bedeutenden Kunsthistorikers, ehemaligen Résistance-Mitglieds und Confrères in der Wein- und Trüffelgilde, in der auch Bruno seit kurzem stolzes Mitglied ist, zu recherchieren, wird vermisst. Nach dem Besuch eines Vortrages über…

Landmarken

„In den frühen Morgenstunden des 21. September 2007 verschüttete ich rund 200 ml Kaffee über meinem penetrant klingelnden Handy, das mich, von einer unterdrückten Nummer zutiefst erschüttert, so plötzlich zum Abheben aufforderte, dass ich keine Zeit hatte, die Tasse abzustellen“ Ruth, die gleich zu Beginn der Geschichte, die sie uns erzählt, einen Anruf erhält, der…