ZENtriert

Ein Hörbuch zum Thema Stille, genau betrachtet ein Paradox, aber eines, das im Rahmen seiner paradoxialen Möglichkeiten bestens funktioniert.  Autor Erling Kagges Sachbuch klettert auf der Spiegel Bestsellerliste Sachbuch stetig nach oben. Kein Wunder, denn Stille ist den meisten von uns nur noch selten vergönnt. Mir geht es bei diesem Thema wahrscheinlich wie den meisten von euch. Stille selbst gewählt ist ein Genuß, aber oft lockt die Ablenkung und dann läuft das Radio, der Fernseher oder das Smartphone göddelt vor sich hin und heischt nach Aufmerksamkeit.

Erling Kagge erklärt im Interview in der ZEIT, wie er dazu kam, diese kleinen Essays zum Thema Stille und Ruhe in seinem „Wegweiser“ darzulegen. Eine Mitleserin beschrieb den Inhalt des Buches mit einem schönen Zitat Carlos Castanedas: Die Welt anhalten. Nun ist meine Castaneda Lektüre Jahre her. Damals konnte man sich einfach auf die sonnenbeschienene Mauer der alten Burgruine legen und Castaneda lesen. Auch das ist Stille, Welt anhalten, die eigenen Gedanken schweifen lassen. Diese Augenblicke sind rar geworden. Selten bleibt während des Alltags genug Muße um so völlig abzuschalten, um den Vögeln zu lauschen, den Sonnenschein zu genießen, sich an der Natur zu freuen den Kopf abzuschalten. Innezuhalten, die Welt mit all ihren Ansprüchen und Forderungen draussen zu lassen. Für meine kids, und nicht nur für sie, eine Katastrophe. Kein Internet, keine Ablenkung, zurückgeworfen auf sich selbst. Da muss man dann schon mal schauen, ob überhaupt noch jemand da ist. Und hoppla, ja, wenn es gelingt, abzuschalten dann kann tatsächlich der Zugang gefunden werden. Laufen ist eine Möglichkeit, Yoga, oder sonstwie Sport und Bewegung, eine andere. Bedingung ist, dass diese Tätigkeit, genau wie meditieren reiner Selbstzweck ist. Kein Multitasking. Dann ist es eine Befreiung. Erholung, die Möglichkeit Kraft zu schöpfen. Menschen mit Erfahrung wissen darum und gehen doch wieder der Alltagshektik auf den Leim. So ist Stille, genial gelesen von Jochen Bergner, dessen Stimme einen tiefenentspannt Autofahren lässt und lange Nachwirkung aufweist, wirklich ein Wegweiser. Ein Hinweisschild in welche Richtung es gehen soll oder könnte. Intelligent erdacht und erzählt, mit Anleihen bei Dichtern, Philosophen und schrägen Vögeln wie Elon Musk bringt es einen wieder auf den Pfad, nicht nur in Richtung eigenes Ich, sondern auch hin zur Fähigkeit, die Schönheit der Welt bewusster wahrzunehmen, intensiver zu leben.

Als ich Stille eingelegt hatte und der Sprecher anfing zu lesen, gab es einen kurzen Moment, in dem ich dachte, ne, das hältste nicht aus. Berger liest sehr meditativ und beruhigend, daran muss man sich erst kurz gewöhnen, ausatmen, einatmen … lauschen und dann ist es ZEN für die Ohren und den Geist.

Die Welt draussen lassen. Das kennen wir Gerne- und Vielleser, das macht mit den Reiz des Lesens aus, die Gedanken auf das Nichtalltägliche zu fokussieren und sich in Geschichten hinein zu versetzen. Die Geschichten rund um die Stille funktionieren hier noch einen  Ticken besser. Wissenschaftliche Untersuchungen, eigene Überlegungen und Erfahrungen auf seinen einsamen Wanderungen, philosophische Gedanken; Erling Kagge lässt nichts aus um den Hörer an die eigene Stille heranzuführen. Stille ist Genuß. Genau wie dieses Hörbuch. Für mich ganz klar: Sich Gönnen Können.

Buchdetails

  • Erscheinungsdatum Erstausgabe : Dezember 2017
  • Verlag : steinbach sprechende bücher
  • ISBN: 978-3-86974-312-7
  • 1 MP3 CD, Lauflänge ca. 150 Min.
Advertisements

6 Gedanken zu “ZENtriert

    • Das ist sicher abhängig vom Hörenden, bei mir war es das, obwohl ich zuvor schon Stille sehr schätzen konnte. Es weist aber auch auf die Qualität des Hörens und Lauschens hin. Sehr vielfältig.

      Gefällt 2 Personen

    • Wie bereits gesagt, ich kann es wärmstens empfehlen. Es hat nocheinmal eine andere Qualität, wenn man etwas erzählt bekommt und sich dabei zurücklehnen kann ohne selbst aktiv zu sein. Daher erfüllt das Hörbuch wirklich den Wunsch nach Entcshleunigung und Erholung, denn man kann sich stinkfaul zurücklehnen und lauschen und nur im Kopf rattert es . Das hat was 😉 Mir geht es gerade anders rum, ich bin gespannt auf das Buch und denke, ich werde es mir beizeiten gönnen.

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s