Das Weihnachtsgeheimnis

Es ist das_weihnachtsgeheimnis-9783423626156der 30. November und Joachim und sein Vater sind auf der Suche nach einem Adventskalender. Sie sind spät dran und auf ihrer verzweifelten Suche geraten sie letztendlich in einen kleinen Buchladen und werden fündig. Hier steht ein Adventskalender, wie es ihn früher gab: ohne Schokolade oder Püppchen, nur mit Bildern. Joachim ist so fasziniert von diesem Kalender, dass er nur diesem haben möchte.

Der Buchhändler jedoch weiß nicht einmal, dass der Kalender in seinem Regal stand. Vermutlich hat ihn Johannes dorthin gestellt, der etwas verschrobene aber nette Blumenverkäufer vom Markt. Der nette Buchhändler schenkt Joachim den Kalender kurzentschlossen und der Junge kann es kaum erwarten, bis er das erste Türchen öffnen kann. Und als es soweit ist, erlebt er eine Überraschung: Nicht nur Bilder, sondern auch kleine Zettelchen auf denen die Geschichte der kleinen Elisabeth erzählt wird, die einfach einem Glockenlämmchen hinterher läuft, einen Engel trifft und mit ihm und vielen anderen sowohl rückwärts in der Zeit als auch von Norden nach Süden reist. Das Ziel ist der 24. Dezember 0, Bethlehem, die Geburt Jesu …

Angelegt als ein Lese-Adventkalender ist Das Weihnachtsgeheimnis von Jostein Gaarder mit wunderbaren Bildern von Hildegard Müller ein tolles Lese- und Vorlesebuch. Einziges Manko: es ist kaum zu schaffen, tatsächlich nur ein Kapitel pro Tag zu lesen und somit die Reise in kleinen Häppchen nachzuvollziehen. Da die Geschichte aber so angelegt ist, erhält man zu Beginn der Kapitel manchmal noch kurze Wiederholungen, die erwachsenen Lesern vielleicht überflüssig erscheinen, Kindern aber – egal ob pro Tag oder an einem Stück gelesen – gut tun.

Die Geschichte, die Gaarder erzählt ist so vielschichtig aufgebaut, dass sie trotzdem für Erwachsene interessant bleibt. Im Grunde geht es um ein 1948 in Norwegen verschwundenes Kind, Engelserscheinungen durch die Jahrhunderte, eine junge Frau, die der Blumenverkäufer Johannes 1961 in Rom kennen lernte und nach der er auch heute noch vergeblich sucht, das Schicksal von Flüchtlingen und die wahre Botschaft Jesu Christi – seid barmherzig und helft einander – und des Weihnachtsfestes – lasst Frieden die Welt regieren. Auf der Pilgerreise zurück in der Zeit erfährt man viel über das Christentum und seine Entwicklung und das ohne die sonst übliche religiöse Exklusivität und mit einer starken philosophischen Note.

Am 24. Dezember, also im letzten Kapitel des Buches, lösen sich letztendlich alle noch offenen Rätsel und lang gehegte Wünsche erfüllen sich.

Auch wir stehen wieder kurz vor diesem Fest – und sollten tatsächlich inne halten, uns wieder auf das besinnen, was wir eigentlich alle wissen, aber im Trubel des Alltags häufig vergessen: Wir müssen füreinander da sein, nur so erreichen wir das Wichtigste: Frieden.

Buchdetails

  • Aktuelle Ausgabe : 22. September 2015
  • Verlag : dtv Reihe Hanser
  • ISBN: 978-3-423-62615-6
  • Taschenbuch, 288 Seiten
  • ab 6 Jahren

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s