Andreotti und Lefèvres auf Korsika

(i3)_(659-9)_Renard_Kopf_des_Korsen_VS_01.inddAchtung Fans von französischen Regionalkrimis: Schlechte Nachrichten für Bruno Courrèges im Perigord und Kommissar Duval in der Provence – aber sehr gute für Freunde spannender, intelligent gemachter Krimis mit starkem Personal: In Paris und auf Korsika sind zwei neue Ermittler unterwegs. Jacques Andreotti, seines Zeichens nach Paris „ausgewanderter“ Korse und Andrea Lefèvres, Undercover erprobter Flic aus Bordeaux, räumen auf. Und zwar gewaltig. Zunächst etwas ungewollt in Paris und dann gezwungenermaßen auf Korsika – der Insel der Schönheit und der stolzen Menschen.

Wer noch nie auf Korsika war, hat einiges verpasst. Denn die Insel und ihre Bewohner sind etwas ganz besonderes. Möchte man sich näher mit der Ile de Beauté befassen, gibt es nun neben der Pflichtlektüre des 20. Asterix Bandes – der im übrigen sehr viele Wahrheiten über Korsika enthüllt – einen kenntnisreichen und äußerst unterhaltsamen Kriminalroman: Der Kopf des Korsen.

Geschrieben hat ihn zwar kein waschechter Korse, aber er kennt die Insel, ihre Menschen, die Sitten und Begebenheiten dort mehr als gut. Überhaupt scheint er alles, was er in diesem auch actionreichen Krimi auffährt, genau zu kennen: Egal ob es sich um Motorräder, Tauchgänge, die Fremdenlegion oder die Geschichte Calvis dreht. Und das tut dem Krimi sehr gut. Denn der Lesefluss nimmt so rasant Fahrt auf.

Das Personal besteht ausschließlich aus starken Charakteren – bis auf einen einzigen Mann. Doch auch er reift mit der Geschichte. Die familiären und teilweise mafiösen Gesellschaftsstrukturen Korsikas werden auf amüsante Art und Weise beleuchtet. Und das immer wertfrei. Mordfälle und Leichen gibt es natürlich auch, doch Andreotti und Lefèvres haben alles im Griff.

Dass die beiden mir bereits sehr ans Herz gewachsenen Ermittler weiter auf Korsika eingesetzt werden sollen, freut mich ungemein. Nach Calvi – das ich persönlich kenne und dadurch ein besonders gutes Kopfkino laufen hatte – soll es in andere Ecken Korsikas gehen. Der Schluss – ein Cliffhanger erster Güte – verrät zudem auch eines: Der Grund für die Versetzung nach Korsika ist nicht aus der Welt.

Aber wir werden die Wartezeit bis zum zweiten Band hoffentlich auf die korsische Art und Weise meistern – mit Geduld.

„Mit der Dürre verhielt es sich wie mit der Einsamkeit. So viel Lebensenergie ließ sich mit dem Versuch verschleudern, sie zu bekämpfen. Doch den Dingen mit Geduld zu begegnen und dem Schicksal freie Hand zu lassen das war korsisch.“

buchdetails

  • Aktuelle Ausgabe : 16. Juli 2015
  • Verlag : Emons Verlag
  • ISBN:978-3-95451-659-9
  • Taschenbuch, 480 Seiten

 

Advertisements

9 Gedanken zu “Andreotti und Lefèvres auf Korsika

    • Der Korse ist der Hammer – ich warte bereits hufscharrend auf den zweiten Band … Korsika ist einfach wilder als das Périgord. Bruno jedoch bleibt mir dennoch lieb, seine Frauenprobleme … naja, die sind nervig. Keine Frage. Aber so ist eben manchmal das leben. Das kann ich verkraften. Aber der Korse hat starke Frauenfiguren an seiner Seite … lies ihn unbedingt und dann will ich wissen, wie Du die Begegnung fandest. LG, Bri

      Gefällt mir

      • Das werde ich auf jeden Fall tun! Obwohl ich denke, dass ich nicht von Bruno loskommen werde. Das Pérogord ist mir einfach die liebste Krimi-Umgebung. Ich bin oft dort und teile mittlerweile mit Bruno den ein oder anderen Lieblingsplatz, wie das Le Vieux Logis in Tremolat. Aber vielleicht geht ja dann die nächste Reise nach Korsika. 😉
        Liebst
        | Juli |

        Gefällt 1 Person

      • Warte ab … 😉 Korsika ist großartig. Ich war auch schon im Périgord und finde es wunderschön dort – wenn Du dort regelmäßig bist … da werde ich fast etwas neidisch … aber Korsika ist einfach wild. Alles was in Asterix auf Korsika steht stimmt 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s